Ausbildung zur „Pflegefachfrau“ bzw. zum „Pflegefachmann“

Ausbildung „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“

Vielseitig und nah am Menschen – mit besten Zukunftsperspektiven 
Die generalistische Pflegeausbildung verbindet die früheren Ausbildungen der Krankenpflege, Altenpflege und Kinderkrankenpflege zu einem Berufsbild. 

Die Ausbildung dauert in Vollzeit drei Jahre, in Teilzeit vier Jahre.  Während dieser Zeit wechseln theoretischer Unterricht in der Schule und berufspraktische Ausbildung in den Praxisstellen ab. Ein weiterer Vorteil: Die rein generalistische Ausbildung (ohne Schwerpunktsetzung) ist EU weit anerkannt.
Jetzt bewerben
nächstmöglicher Beginn der Teilzeit-Ausbildung zum 01. Mai 2024, 
Vollzeit-Ausbildung zum 01. März 2024
Vollzeit (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Teilzeit (Ausbildungsdauer 4 Jahre)
Mögliche Vertiefungen: Altenheim, Krankenhaus, ambulanter Pflegedienst
,,
„Menschen helfen, Verantwortung übernehmen: die Arbeit mit und am Menschen ist sehr abwechslungsreich und spannend.“
Ausbildung zur Pflegefachfrau Ausbildung zum Pflegefachmann

Aus drei mach eins – die generalistische Pflegeausbildung

Das neue Pflegeberufegesetz führte zum 1. Januar 2020 die bisher getrennt geregelten Ausbildungen der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen gemeinsamen Pflegeausbildung zusammen. Dabei ist die schulische Ausbildung einheitlich für alle Berufsfelder der Pflege. In der praktischen Ausbildung variieren die Schwerpunkte je nachdem, mit wem die zukünftigen Pflegefachfrauen und -männer einen Anstellungsvertrag schließen. 

Unsere Auszubildenden erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“ mit europäischer Anerkennung und dem Nachweis der Vertiefung im Rahmen der praktischen Ausbildung.

Übrigens: In unserer neuen Kampagne berichten Auszubildende des BZPG, was wichtig ist – und geben richtig gute Tipps. Erfahren Sie mehr in den Interviews unserer zukünftigen Pflegefachfrauen, Pflegefachmänner, Pflegefachassistentinnen und -assistenten und unserer Auszubildenden, die gleichzeitig ein duales Studium absolviert. Viel Spaß beim Reinschauen!

Struktur der Ausbildung

Die Ausbildung gliedert sich in einen praktischen und schulischen Teil. Dabei entfallen 2.100 Stunden auf den theoretischen Teil bei uns im BZPG und 2.500
Stunden auf den praktischen Teil der Ausbildung bei Ihrem Ausbildungsträger.

Da die Ausbildung alle Teile der Pflege umfasst, werden einzelne Einsätze nicht beim Ausbildungsträger, sondern bei externen Kooperationspartnern absolviert. 
Alle Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung, die sich nach dem jeweiligen Tarif richtet.

Lehr- und Lernmittel werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für die Teilzeit-Ausbildung gilt:

  • Der Theorieunterricht erfolgt in 30 Unterrichtsstunden in der Woche, Mo – Fr,  8.30 bis 14.00 Uhr, in den Schulferien NRW keine Theoriezeiten. 
  • Die Arbeitszeiten betragen 30 Stunden/Woche, eingeteilt in Abstimmung mit dem/der Arbeitgeber:in.
Einsätze der praktischen Ausbildung
  • Orientierungseinsatz (erster Einsatz beim Träger der praktischen Ausbildung)
  • Pflichteinsatz stationäre Akutpflege (Krankenhaus)
  • Pflichteinsatz stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
  • Pflichteinsatz ambulante Pflege
  • Pflichteinsatz pädiatrische Versorgung
  • Pflichteinsatz psychiatrische Versorgung
  • Weitere Einsätze z.B. Hospiz, Beratungsstellen o.ä.
  • Vertiefungseinsatz in den Fachrichtungen stationäre Akut-/Langzeitpflege, ambulante Pflege, Pädiatrie oder Psychiatrie 
Zugangsvoraussetzungen
  • gesundheitliche Eignung
  • mindestens mittlerer Schulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss (Klasse 9) plus eine erfolgreich abgeschlossene
    mindestens zweijährige Berufsausbildung oder
    mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege oder
  • andere erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung.
Gesetzliche Grundlagen

Die Ausbildungen in der Pflege richten sich nach den Gesetzen auf Bundes- und Landesebene. Viele Antworten auf Ihre Fragen gibt es hier.

jetzt bewerben

Pflege dual studieren

Duales Studium "Pflege"

In Kooperation mit der Hochschule Niederrhein besteht für alle Auszubildenden zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann mit entsprechender Qualifikation die Möglichkeit ein duales Studium "Pflege" zu absolvieren. Gut zu wissen: Das Studium erfolgt ausbildungsbegleitend überwiegend online. Erst nach Ausbildungsende gibt es längere (berufsbegleitende) Präsenzzeiten an der Hochschule, sodass man nach 9 Semestern den Bachelorabschluss erlangt.

zum STudiengang

Sie brauchen Hilfe? 
Wir helfen Ihnen gerne!

Sie haben Fragen zur Bewerbung? Wir sind für Sie da. Sie brauchen Unterstützung bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle, an der Sie den praktischen Teil absolvieren können? Sie sind unsicher, welche Einrichtung zu Ihnen passt? Wir analysieren gerne gemeinsam Ihre Wunschvorstellungen und vermitteln Ihnen den entsprechenden Kontakt!
02405 4084-0
E-Mail senden

Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich für die Ausbildung zur „Pflegefachfrau“ bzw. zum „Pflegefachmann“.
Jetzt bewerben

Sie brauchen weitere Informationen?

In unserem Flyer finden Sie weitere Informationen zur Ausbildung zur „Pflegefachfrau“ bzw. zum „Pflegefachmann“.
Flyer downloaden
Pflegefachfrau, Pflegefachmann, Pflegefachperson

Informationen für den beruflichen Einstieg 

Sie möchten in Deutschland als Pflegefachfrau, Pflegefachmann bzw. Pflegefachperson arbeiten? Hier finden Sie Informationen für den Einstieg in den Beruf in verschiedenen Sprachen.

English
Training as Nurse (3 years)
Download flyer
Deutsch
Ausbildung Pflegefachfrau/-mann/-person (Vollzeit 3 Jahre, Teilzeit 4 Jahre)
Download flyer
Türkçe
Hemşirelik uzmanı olarak eğitim (3 yıl)
broşür indirin
Yкраїнський
НАВЧАННЯ НА СПЕЦІАЛІСТА З ДОГЛЯДУ ЗА ХВОРИМИ (3 РОКИ)
Завантажити листівку
عربي
التدریب كأخصائي تمریض (3 سنوات)
تنزيل نشرة إعلانية

Lernen Sie unser Team kennen!

Qualifizierte Fachkompetenz und bedarfsgerechte Unterstützung in einem modernen und kreativen Lernumfeld – dafür steht das Team des Bildungszentrums für Pflege und Gesundheit.
Zum Team „Ausbildung“

Pflege-Ausbildungsträger

Informationen für Ausbildungsträger

Wie wird das neue Pflegeberufegesetz umgesetzt? Was müssen Träger beachten? Wie ändern sich Kooperationsverträge? Wir haben relevante Informationen für Sie zusammengestellt. Zudem finden Sie Empfehlungen zur Gestaltung von Kooperationsverträgen sowie Musterkooperationsverträge für Ausbildungsträger der DKG zum Download.

weitere informationen

Pflege-Ausbildungsträger

Informationen für Ausbildungsträger

Wie wird das neue Pflegeberufegesetz umgesetzt? Was müssen Träger beachten? Wie ändern sich Kooperationsverträge? Wir haben relevante Informationen für Sie zusammengestellt. Zudem finden Sie Empfehlungen zur Gestaltung von Kooperationsverträgen sowie Musterkooperationsverträge für Ausbildungsträger der DKG zum Download.

weitere informationen

lernen im Bzpg – ressourcen

BZPG online – mit einem Klick

crossmenu
Skip to content