Ausbildungen in der Altenpflege

Die Bevölkerung wird immer älter, die Arbeit mit älteren Menschen sowie die Altenpflege gewinnen zunehmend an Bedeutung und der Beruf des Altenpflegers/der Altenpflegerin werden in Zukunft immer gefragter sein. Wenn Sie sich für eine Ausbildung oder für einen Job in der Altenpflege interessieren, sollten Sie auf alle Fälle Freude am Umgang mit älteren Menschen haben und persönliches Engagement mitbringen.

Ob als Altenpflegefachkraft oder Altenpflegehelfer/in – als Teil eines interdisziplinären Teams übernehmen Sie in der stationären, teilstationären oder ambulanten Altenpflege wichtige Aufgaben, die das Leben älterer, pflegebedürftiger Menschen erleichtern.

Wir bilden seit 1986 nach dem Gesetz über die Berufe in der Altenpflege (Altenpflegegesetz – AltPflG) vom 25.08.2003 sowie nach der Altenpflege-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (AltPflAPrV) vom 26.11.2002 aus. Die Ausbildung zur „staatlich anerkannten Altenpflegerin“ bzw. zum „staatlich anerkannten Altenpfleger“ dauert 3 Jahre.

Unsere Ausbildungskurse zur staatlich anerkannten Altenpflegefachkraft beginnen jeweils zum 1. April und 1. September des laufenden Jahres. Jeweils am 1. April starten wir zusätzlich mit der einjährigen Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegehelferin bzw. zum Altenpflegehelfer. Bewerbungen nehmen wir laufend entgegen.

Gesetzliche Grundlagen

Die Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe richtet sich nach den unten aufgeführten Gesetzen auf Bundes- und Landesebene.

Altenpflegegesetz

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung „Altenpflege“

Ausbildungs- und Prüfungsordnung „Altenpflegehilfe“