Ausbildungen in der Altenpflege und der Gesundheit- und Krankenpflege

Im Jahr 2020 werden die bisherigen Ausbildungen "Altenpflege", "Gesundheits- und Krankenpflege" und "Kindergesundheits- und Krankenpflege" abgelöst von der neuen, sogenannten generalistischen Pflegeausbildung. Ab dann startet auch das BZPG mit der Ausbildung zur "Pflegefachfrau" bzw. zum "Pflegefachmann". Die bis Ende 2019 gestarteten Ausbildungen werden selbstverständlich regulär und in gewohnter Qualität bis zum Abschluss geführt. Wir freuen uns über Bewerbungen für die neue Pflegeausbildung.

Zugangsvoraussetzungen für eine Ausbildung in der Altenpflege

Altenpflege
(Dauer: 3 Jahre)

Sekundarabschluss I (Fachoberschulreife) bzw. einen gleichwertigen Schulabschluss sowie gesundheitliche und persönliche Eignung für den Altenpflegeberuf

  • oder Hauptschulabschluss 10A bzw. einen gleichwertigen Bildungsstand
  • oder Hauptschulabschluss Klasse 9 und eine mindestens 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung
  • oder eine staatliche Anerkennung in der Altenpflegehilfe oder Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz

Altenpflegehilfe
(Dauer: 1 Jahr)

  • gesundheitliche und persönliche Eignung
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9

Gesetzliche Grundlagen

Die Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe richtet sich nach den unten aufgeführten Gesetzen auf Bundes- und Landesebene.

Altenpflegegesetz

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung „Altenpflege“

Ausbildungs- und Prüfungsordnung „Altenpflegehilfe“