Mit „Kinaesthetics“ mehr Beweglichkeit erreichen – neuer Grundkurs für pflegende Angehörige startet im April

Einen Angehörigen zu pflegen, ist eine große Herausforderung. Hier kann die „Lehre von der Bewegungsempfindung“ (Kinaesthetics) ganz praktisch helfen. Das Ziel: Bewegungen bei alltäglichen Aktivitäten kräftesparend, schonend und flexibel einzusetzen. Dies hilft den pflegenden Angehörigen – und auch der pflegebedürftigen Person. Ob Unterstützung beim Waschen, Aufstehen, Anziehen oder Essen: Sie lernen, Ihre eigenen Bewegungen sensibler wahrzunehmen und effektiv zu optimieren. So stärken Sie Ihre Bewegungskompetenz und leisten einen wertvollen Beitrag zur Gesundheitsförderung. Denn die Qualität unserer meist unbewussten Bewegungsmuster hat einen erheblichen Einfluss auf unsere Lebensgestaltung.

In unserem Kurs lernen Sie deshalb ganz lebenspraktisch, Ihre eigene Bewegungskompetenz bestmöglich zu entwickeln. So können Sie Ihre Angehörigen optimal bei allen täglichen Aktivitäten unterstützen. Das ist Lebensqualität!

Inhalte im Grundkurs „Kinaesthetics für pflegende Angehörige“:

  • Sensibel werden für die eigene Bewegung
  • Der Umgang mit Gewicht
  • Bewegungsmuster verstehen
  • Unterstützen als Lernangebot
  • Der Lernprozess in der Familie
  • Der Umgang mit Hilfsmitteln

 Infoveranstaltung

Donnerstag, 24. März 2022, 17:00 – 18:30 Uhr

Kurstermine (immer mittwochs)

27. April., 4. Mai., 11. Mai., 25. Mai., 8. Juni., 15. Juni und 22. Juni 2022

Uhrzeit

16:30 – 19:30 Uhr

Referentin

Anke Wimmershoff-Berger, Diplom-Sozialarbeiterin, Altenpflegerin, Kinaesthetics-Trainerin

Ort

Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit (BZPG), Mauerfeldchen 29, 52146 Würselen

Anmeldung

Tel. 02405 4084159

anmeldung@bzpg.de oder anke.wimmershoff-berger@bzpg.de

Die Kosten für die Unterlagen und das Kinaesthetics-Zertifikat betragen 25,00 Euro.


Die Kurse werden von der Fort- und Weiterbildung des BZPG in Zusammenarbeit mit der Barmer ausgerichtet und sind für Versicherte aller Krankenkassen kostenfrei.